Three generations of happy family reading book in living room at home

Ein Open Innovation Projekt der Strüby Konzept AG

Prognosen des Bundesamts für Statistik sagen ein Wachstum der ständigen Schweizer Wohnbevölkerung von derzeitig 8.6 Millionen auf 10.4 Million im Jahr 2050 voraus. Die 10-Millionengrenze wird voraussichtlich im Jahr 2040 überschritten. Der Anteil der über 65-Jährigen an der Gesamtbevölkerung nimmt dabei überdurchschnittlich zu – von heute 18.9% auf 25.6% bis 2050, also auf gut 2.7 Millionen. Das bedingt 70.000 zusätzliche Plätze in Alters- und Pflegeheimen. Organisationen im geriatrischen Bereich warnen aber, dass eine Kapazitätserweiterung in diesem Umfang nicht realisierbar sein wird.

Entsprechend müssen Alternativen geschaffen werden. Der Ausbau verschiedener Wohnformen stellt dabei einen vielversprechenden Ansatz dar. Weiter herrscht in der Schweiz Bodenknappheit. Verdichtung nach innen soll die anhaltende Nachfrage nach Wohnfläche decken. Es stellt sich daher die Frage, wie im Kontext einer alternden Bevölkerung, verdichtetem Bauen und zunehmender Anonymität eine lebenswerte gebaute Umwelt geschaffen werden kann.

Zielsetzung

Mit dem Ziel ein Konzept für ein Mehrgenerationenwohnprojekt zu realisieren, welches genau diese Herausforderungen adressiert, hat die Strüby Konzept AG Anfang 2020 ein Open Innovation Projekt im Innovationspark Zentralschweiz gestartet. Im Rahmen des Social Labs wurde ein interdisziplinäres Team aus Parkmitgliedern zusammengestellt. In erster Linie ging es darum, die beiden Zielgruppen „junge Alte ab Mitte 60“ sowie „Paare und Familien mittleren Alters“ besser zu verstehen. Unter dem Titel „bewusstes und erfülltes Wohnen“ lud das Projektteam ein Duzend Teilnehmende aus der Region zu einem strukturierten Zielgruppenworkshop ein. Gemeinsam wurde erörtert, was Wohnqualität, ein sinnstiftendes Umfeld und nachbarschaftliche Aktivitäten ausmachen.

Ergebnis

Basierend auf diesen Erkenntnissen konnte die Strüby Konzept AG ein passendes Raumprogramm ausarbeiten und Alleinstellungsmerkmale definieren. In Kollaboration mit dem Energy Lab entstanden zusätzlich Ideen für ein nachhaltiges Energiekonzept mit Fokus Minergie-A-Eco. Ebenfalls in einem offenen Setting stellten Mitwirkende Überlegungen zur Kreislauffähigkeit der zu verwendenden Materialien, zur Digitalisierung der Infrastruktur sowie zu möglichen Träger- und Betreiberformen an. Begleitet wurde das Ganze durch den Innovationspark Zentralschweiz, insbesondere durch das Social Lab. Ende 2020 führte die Strüby Konzept AG unter Verdankung der Inputgeber das Projekt zurück in die eigene Organisation, wo sie dieses weiterentwickelte und zu einem marktfähigen Geschäftsmodell ausbaute.

Die vielschichtigen Anforderungen wurden unter dem Titel HOMA (Holz Magnet) in ein Prozessmodell eingearbeitet. Das Modell soll durch Neubauten, primär in Agglomerationen sowie gut erschlossenen und ländlichen Regionen beziehungsweise Gemeinden, eine Verdichtung mit dem Bestand ermöglichen. Die heutige Generation, welche Einfamilienhäuser besitzt und keine Kinder mehr Zuhause hat, wird eingeladen, ihre attraktiven Wohnräume wieder Familien zugänglich zu machen. Dazu ist ein Angebot passend zum Standort und zum Lebensziel dieser EFH-Besitzergeneration zu erarbeiten.

Für die richtige Nutzung und zur Zieldefinition bietet sich ein Partizipationsverfahren an, um die Bedürfnisse der zukünftigen Bewohner sowie das bestehende Potenzial des Ortes zu erfassen. Die Vision beinhaltet ein Holzbauprojekt, zentrumsnah, für und mit Menschen vom Ort. Das Partizipationsverfahren wird durch digitale Instrumente gestützt, um sehr schnell konkrete, gemeinsame Nenner für den Neubau zu definieren. Dabei stehen erprobte, soziale und technische sowie qualitative, nachhaltige Umsetzungsmodule zur Verfügung, die je nach Nutzeranforderungen und Zielen individuell und ortsangepasst verwendet werden können. Als nächster Schritt erfolgt nun im 2021 die Evaluation eines entsprechenden Pilotprojekts durch die Strüby Konzept AG.

Strüby Konzept AG

Als Gesamtleistungsanbieter mit Schwerpunkt Holz vereinen die Strüby-Unternehmungen Entwicklung, Architektur, Planung und Holzbau unter einem Dach. Die Firma Strüby ist die schweizweit führende Gesamtleistungsanbieterin mit Schwerpunkt Holz, welche in den Bereichen Architektur, Immobilien, Wohnbau, Innenausbau, Umbau, Gewerbebau und Landwirtschaft tätig ist. Die Kompetenz, das Fachwissen und das Engagement von rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 25 Berufen erlauben dem Unternehmen anspruchsvollste Projekte zu planen und zu realisieren.ns der Kundschaft fördert.