Dank BIM und IoT den Gebäudebetrieb verbessern und Energie sparen

Das von HHM entwickelte Portal BUILDing360 ermöglicht digitales Planen, Bauen und Bewirtschaften. Im laufenden Projekt wird an der standortübergreifenden Überwachung von Gebäuden mit BUILDing360.cockpit am Beispiel des digitalen Zwillings des Innovationsparks Zentralschweiz Rotkreuz gearbeitet. Durch die cloudbasierte Vernetzung des Bauwerksinformationsmodells mit IoT-Sensoren eines Start-ups und Gebäudeautomationselementen wird die Gebäudebewirtschaftung und -überwachung Realität.

Projektstatus 100%

Ausgangslage

Gebäudebewirtschaftung erfordert vollständige und aktuelle Datengrundlagen, die in einem räumlichen Kontext dargestellt werden können. Durch die cloudbasierte Vernetzung von 3D-Bauwerksinformationsmodellen (BIM) mit Asset-Management-Datenbanken, Gebäudeautomationssystemen, IoT-Sensoren sowie Geoportalen ermöglicht das Portal BUILDing360.cockpit eine standortübergreifende Überwachung und Optimierung des Immobilien-Portfolios. Kern der Anwendung ist der Kundenwunsch nach portfolioübergreifender Informationstransparenz mit einem «data-at-the-center» Ansatz, der Daten- und Zugriffshoheit klar regelt.

Zielsetzungen & Technologie

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer cloudbasierten Anwendung auf der Stufe eines Minimum Viable Product (MVP), das anhand von zwei realitätsnahen Anwendungsszenarien den Nutzen und die Mehrwerte von digitalen Bauwerksmodellen bei der Bewirtschaftung eines Immobilien-Portfolios aufzeigt. Die Lösung basiert auf den Technologien Autodesk Forge, Amazon Web Services (AWS) sowie ThingDust IoT.

Vorgehen & Lösung

Im Vordergrund stehen die Erstellung des digitalen Zwillings des Innovationsparks Zentralschweiz auf Basis des BUILDing360-Bauteilsystems, inklusive Möblierung, Materialisierung und Anreicherung von Herstellerdaten sowie die Erstellung der Web-Applikation mit Dashboard, IoT-Integration, Modell-Viewer, Abfrage und Analyse-Tools. Es wurden zwei Szenarien umgesetzt:

  • Mithilfe von IoT-Sensoren den Umbau im digitalen Zwilling planen
  • Mithilfe von IoT-Sensoren Störfälle im Gebäudebetrieb identifizieren und beheben

Learnings & Ergebnisse

Das MVP stellt ein Showcase eines Gebäudeinformationssystems anhand eines konkreten Objektes (IPZ) dar, das sowohl digital wie real erlebt werden kann. Die Anwendung ist ab Frühling 2020 auch online erreichbar.

Projektleitung:

Matthias Liechti
Leiter Kompetenzfeld BIM
+41 79 744 41 72
matthias.liechti@hhm.ch

Anastasiya Bosova
Product Management BUILDing360
+41 78 825 13 85
anastasiya.bosova@building360.ch